Geschichte

Die Entstehung der Hefelochblätzer
 
Die Anfänge unseres Vereins gehen in das Jahr 1994 zurück, als sich einige Musiker des Musikvereins Titisee-Jostal zusammenfanden
und beschlossen an Fastnacht Musik zu machen. Man beschloss, das uralte grasgrüne Musiker-Häs abzulegen, um sich als "Blues Brothers" einzukleiden.
 
Im nächsten Jahr wurde man sich uneins in der Art der Bekleidung und die Mehrheit der Musiker wollte wie die Panzerknacker aussehen.
Gesagt, getan! Die Musiker waren jetzt von den Panzerknackern kaum mehr zu unterscheiden.
Jetzt fehlte nur noch ein Name zur neuen Identität. Man einigte sich dann auf den Namen "Hefelochblätzer". Denn das Hefeloch befindet sich im Jostal beim Höfenhof dort wo auch das Probelokal des Musikverein Titisee-Jostal steht, in dem wir noch bis heute proben. Für den Namen Blätzer stand der Dirigent des Musikvereins Pate, denn wenn jemand zu laut oder falsch spielte rief er "Blätz doch net so nei". So wurde auch das Häs bestehend aus gelben Schuhen, blauer Latzhose und rotem Pullover mit einer einzigartigen Holzmaske mit schwarzen Videobändern ergänzt. 1996 traten wir erstmals im kompletten Häs und 22 aktiven Musikern an der Fasnacht auf.
 
Im Jahre 1999 und 2003 ging es nach Düsseldorf, wo wir am Rosenmontagsumzug teilnahmen. Am Fastnachtsdienstag ging es dann noch zum Umzug nach Mönchengladbach. Die Distanz dieser Umzüge ist mit den Umzügen im Schwarzwald nicht zu vergleichen.
Diese Fahrt traten wir auch wieder 2008 an.
 
28 aktive Musiker und 63 Passive Mitglieder konnte der Verein im Jahre 2000 zählen.
2001 hatten wir das Vergnügen in der Fernsehsendung "Fröhlicher Alltag" des SWR aufzutreten. Das Video dazu gibt es hier
Unser 11-jähriges Jubiläum feierten wir 2006 in der Feldberghalle Altglashütten. Mit dem Motto "Dschungel Party" gelang uns ein super Fest. An diesen Abend nutzten wir auch die Gelegenheit unser neues Häs vorzustellen. Das 22-jährige Jubiläum feierten wir 2017 ebenfalls in der Feldberghalle. Diesmal mit dem Motto "Grammy-Party".

Ein weiteres Hilight war die 4 tägige Fahrt zu unsere Partnergemeinde Leighton-Linslade nach England im Juni 2007. Ein besonderes Erlebnis für alle.

Neben traditioneller Fasnetmusik legen die Hefelochblätzer ihr Hauptaugenmerk auf anspruchsvolle Songs aus den Stilrichtungen Rock, Pop und Brassmusik.
Die Guggenmusik schöpft aus vollen Registern: Saxophone, Trompeten, Posaunen und Sousaphone. Umrahmt von einer Rhythmusgruppe.

Aktuell zählt unser Verein 37 Aktive und 75 Passive Mitglieder